11.12.2021

Stromausfall im Rhein-Sieg-Kreis

OV Siegburg nach Stromausfall an Notstromversorgung beteiligt

Siegburg 11.12.21: Für fast 24 Stunden waren 41.000 Menschen im östlichen Rhein-Sieg-Kreis ohne Strom und Heizung. Aufgrund eines Trafo-Brandes kam es in den Abendstunden des 10.12.2021 zu einem großflächigen Stromausfall in den Gemeinden Much, Neunkirchen-Seelscheid und Ruppichteroth. Der Ortsverband Siegburg wurde um 00:22 für den Einsatz in den betroffenen Gebieten alarmiert. 

Zunächst wurde durch die Einsatzleitung der Feuerwehr Much ein THW-Fachberater aus dem OV Siegburg angefordert. Zeitgleich wurde ein weiterer THW-Fachberater in den Stab des Rhein-Sieg-Kreises entsandt. Einsatzschwerpunkt war zunächst die Gemeinde Much, da dort unter anderem mehrere Alten- und Pflegeheime akut betroffen waren. 

Hauptaufgabe war die Notstromeinspeisung mittels leistungsfähiger Netzersatzanlagen (NEA), um in den betroffenen Einrichtungen den Grundbetrieb und die Wärmeversorgung aufrecht zu erhalten. Ein anderer Fokus lag auf landwirtschaftlichen Betrieben, die weiterhin ihre Kühlung, aber auch Melkmaschinen betreiben mussten. 

Hierfür wurde auf verschiedene Fachgruppen des THW innerhalb des Regionalbereiches Köln und darüber hinaus zugegriffen. Der OV Siegburg war z.B. mit der Fachgruppe Notversorgung/ Notinstandsetzung (FGr N) in einem Alten-/Pflegeheim vor Ort. Andere Ortsverbände des THW, wie z.B. aus Beuel und Köln-Nordwest beteiligten sich unter anderem mit Fachgruppen Elektroversorgung (FGr E) und Fachgruppen Infrastruktur (FGr I), die diverse Einsatzstellen auch in Neunkirchen-Seelscheid und Ruppichteroth abdeckten. Die Betankung der dieselbetriebenen Aggregate wurde durch einen Trupp Logistik Verbrauchsgüter OV Leverkusen (Tr Log VG) sichergestellt. 

Ein weiterer Einsatzschwerpunkt lag darauf, den für diese Einsatzlage eingerichteten Bereitstellungsraum in Much zu führen. Dies wurde zu Einsatzbeginn durch den Zugtrupp des OV Siegburg umgesetzt. Nach rund 11 Einsatzstunden erfolgte eine Ablösung durch die Zugtrupps der OV Bad Honnef und Beuel.

Insgesamt waren an diesem Einsatz die Ortsverbände Siegburg, Beuel, Bonn, Bornheim, Bad Honnef, Köln-Porz, Köln-Ost, Köln Nord-West, Leverkusen, Bergheim, Brühl sowie Olpe und Waldbröl mit zwischenzeitlich bis zu 68 Einsatzkräften beteiligt. 

Wer wissen möchte, wie man für Stromausfälle Vorsorge treffen kann, findet Anhaltspunkte und Tipps auf der Seite des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe: 


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.



Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: