22.05.2021

Großbrand in einer Produktionshalle

Zum Start des Pfingstwochenendes kam es zu einem Großeinsatz mit über 300 Einsatzkräften auf dem Fabrikgelände des Druckfarbenherstellers Siegwerk - hier kam es zu einem Großbrand in einer Produktionshalle. Aufgrund des Umfangs des Feuers, der starken Rauchentwicklung und der Örtlichkeit des Fabrikgeländes wurde ein Führungsstab einberufen, in dem das THW standardmäßig mit einem Fachberater zur Abstimmung etwaiger Unterstützungsmaßnahmen vertreten ist.

Für etwaige Transport- und Beräumungsaufgaben wurde die Fachgruppe Räumen mit dem Teleskopstapler in den Bereitstellungsraum entsandt. Da davon auszugehen war, dass der Teleskopstapler unter Atemschutz eingesetzt werden muss, wurden für die regelmäßige Ablösung vorsorglich weitere atemschutztaugliche Fahrer aus den Ortsverbänden Eschweiler und Altena alarmiert. Im weiteren Verlauf des Einsatzes deuteten sich noch weitere Einsatzoptionen für die Fachgruppe Wasserschaden/Pumpen (FGr WP) und eine Fachgruppe Räumen (FGr R) mit Bagger an, die mit der Bereitstellung entsprechender Einheiten aus den OV Siegburg und Olpe bedient wurden.

Letztendlich musste jedoch nur der Teleskopstapler des OV Siegburg kurzzeitig (ohne Atemschutz) unterstützen.

Die übrigen Einheiten mussten aufgrund der schnellen Erfolge der Einsatzmaßnahmen durch die Feuerwehren nicht eingesetzt werden, sodass die Bereitschaft aufgehoben und die Kräfte entlassen werden konnten. Insgesamt waren 28 THW-Einsatzkräfte vor Ort bzw. in Bereitschaft.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: