12.02.2021

Abstützarbeiten nach Brand einer Gewerbehalle

THW sichert einsturzgefährdeten Gebäudeteil nach Brand einer Gewerbehalle in Kerpen-Sindorf

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag kam es zu einem ausgedehnten Großbrand einer Lagerhalle im Industriegebiet Kerpen-Sindorf. Bei dem Brand wurden eine Schreinerei und eine Autowerkstatt vollständig zerstört.

 

Zur Unterstützung der Nachlöscharbeiten wurde durch eingesetztes Großgerät des THW (Radlader / Bagger) das einsturzgefährdete Dach abgetragen. Eine anliegende Gebäudeseite war durch den Brand so stark angeschlagen, dass sie einzustürzen drohte.

 

Zur Abstützung wurde das spezielle "Abstützsystem Holz (ASH)" des THW Siegburg nachalarmiert. Vor Ort wurden im engen Zusammenspiel mit einem THW-Baufachberater die notwendigen Abstützmaßnahmen durchgeführt, um Folgeschäden an benachbarten Gebäuden zu verhindern. Ein ASH musste glücklicherweise entgegen der ersten Anforderung nicht komplett aufgebaut werden, mit Rüstholz konnte die Wand nebst Dachkonstruktion sicher abgestützt werden.

 

Im Einsatz war auch erstmals ein System zur Bewegungsüberwachung (WASP-Warning Alarm for Stability Protection), das Einsatzkräfte frühzeitig vor einem möglichen Zusammensturz von instabilen Gebäudeteilen warnt.

 

Insgesamt waren 25 Einsatzkräfte des THW Siegburg mit einem Technischen Zug im Einsatz.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: