21.06.2017

21.06.2017 // Einsatz //Großbrand in Windeck

THW Siegburg unterstützt Nachlöscharbeiten

Symbolbild

Eine eher ungewöhnliche Anforderung erreichte den Ortsverband Siegburg am Mittwochnachmittag, als die Funkmeldeempfänger der Helfer piepsten. In einer ca. 5.000 m2 großen Gewerbehalle war es zu einem Großbrand gekommen. Das THW Siegburg wurde angefordert, die Nachlöscharbeiten durch die Bereitstellung von Atemschutzgeräteträgern zu unterstützen. Nach kurzer Zeit machte sich eine achtköpfige Bergungsgruppe mit dem GKW 1 auf den Weg nach Windeck. Ihr folgten wenig später weitere Helfer mit dem LKW Kipper und dem MzKw, da zwischenzeitlich auch logistische Unterstützung angefordert wurde. Nach Eintreffen der Siegburger THW-Kräfte im Bereitstellungsraum hatte sich die Lage so entwickelt, dass der Einsatz unter Atemschutz nicht mehr erforderlich war. Die Helfer errichteten lediglich noch eine Barriere am Tor der Halle, damit der von der Feuerwehr eingesetzte Löschschaum nicht aus der Halle fließt und unterstützen den Rückbau der Schlauchleitungen.

Insgesamt waren 15 Helfer des Ortsverbandes Siegburg im Einsatz.


  • Symbolbild

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: